STARTSEITE
TIPPGEBER-INFO
KONTAKT
IMPRESSUM
STARTSEITE
KURZZEIT-KENNZEICHEN
GELTUNGSBEREICH
  eVB Info - Nachweis für Kfz Haftpflicht für Exportkennzeichenversicherung
[lesen]
  Export- Kennzeichenversicherung - Haftpflichtversicherung
[lesen]
  Versicherungs- deckungsbereich für Exportkennzeichenversicherung im Ausland
[lesen]
  Zulassungsunterlagen fur Exportkennzeichenversicherung
[lesen]
  Rückerstattung der Mehrwertsteuer mit Exportkennzeichen
[lesen]
  Kfz-Steuerfragen für Exportkennzeichenversicherung
[lesen]
  Haftungsausschluss
[lesen]
Seite übersetzen:

German Translation German - English Translation German - French Translation German - Spanish Translation German - Italian Translation German - Dutch

Translation German - Polish Translation German - Rumanian Translation German - Czech Translation German - Bulgarian Translation German - Byelorussian Translation German - Ukrainian



Seit über 30 Jahren Exportkennzeichenversicherung

für Exportkennzeichen, Ausfuhrkennzeichen, Zollnummer, Zollkennzeichen

Exportkennzeichen

Zulassungsunterlagen für Exportkennzeichen

Die Zulassung für Exportkennzeichen bekommen Sie in jedem Straßenverkehrsamt in Deutschland. Die Zuteilung eines Exportkennzeichens bei den Straßenverkehrsämtern ist unterschiedlich:

1. Zugelassenes Kfz:

Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief), Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
oder
Fahrzeugbrief (grau oder weiß) und Fahrzeugschein

Kennzeichenschilder

Abgemeldetes Kfz:

Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) und Abmeldebescheinigung bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
oder
Fahrzeugbrief (grau oder weiß) und Stilllegebescheinigung
2. Versicherungsnachweis (Doppelkarten- Exportkennzeichenversicherung) Versicherungsbescheinigungen für Exportkennzeichen (1 Satz gelb, 3-fach)
Die grüne Internationale Versicherungskarte (IVK) muss nicht vorgelegt werden.
3. TÜV sowie die ASU (Abgassonderuntersuchung)
Es gibt Zulassungsstellen, bei welchen der TÜV über den gesamten Zulassungszeitraum gültig sein muss.
Bei anderen ist die Gültigkeitsdauer nur für den Zeitpunkt der Beantragung Voraussetzung (… TÜV noch in diesem Monat).
Einige Zulassungsstellen teilen ein Exportkennzeichen nur dann zu, wenn der TÜV noch mindestens 6 Monate gültig ist!
Für die ASU gilt Gleiches, bei manchen Straßenverkehrsämtern wird sie überhaupt nicht benötigt.
4. Vorführpflicht
Einige Zulassungsstellen haben "Vorführpflicht", d. h. das Fahrzeug muss zur Identifizierung bei der Kfz-Zulassungsstelle vorgeführt werden. Es wird die Fahrgestellnummer geprüft, es kann auch eine Sichtprüfung des Fahrzeuges wegen der Verkehrssicherheit vorgenommen werden. Sollte ein sichtbarer Mangel vorliegen, kann die Kfz-Zulassungsstelle die Zuteilung einer Exportkennzeichenversicherung verweigern.

Die Vorführpflicht kann auch vom Alter (Baujahr) des Fahrzeuges abhängig gemacht werden.
5. Vollmacht
Gehen Sie nicht selbst zur Zulassungsstelle, benötigt die vertretungsberechtigte Person eine Vollmacht von Ihnen und muss sich mit seinem eigenen Pass oder Personalausweis bei der Zulassungsstelle ausweisen.
6. Internationaler Fahrzeugschein
Diesen erhalten Sie nur auf Anfrage und kostet 11,00 €. Insbesondere bei Ausfuhren in das außereuropäische Ausland raten wir, einen internationalen Fahrzeugschein ausstellen zu lassen!


Informationen zu Preisen und Laufzeiten im Online-Shop für Exportkennzeichenversicherung.

Jetzt Exportkennzeichenversicherung kaufen als:

[Neu: Info Tippgeber]

PRIVATPERSON
TIPPGEBER
HÄNDLER